Symposium Kunst, Flucht und Migration

14.10.2017 von 14 – 19.30 Uhr

KUNST, FLUCHT und MIGRATION

Symposium im Rahmen der Projekt- und Ausstellungsreihe sans papiers – Das Leben ist eine Reise

Thema Kunst, Flucht und Migration
mit Michael Stoll, Dr. Charlotte Bank, Prof. Dr. Anja Lüthy, Ramy Al-Asheq

14.10.2017 ab 14 Uhr im Projektraum Kurt-kurt, Lübecker Straße 13, 10559 Berlin

Ausgehend von den Erfahrungen der letzten Jahre als direkte Nachbarn des LAGeSos (Landesamt für Gesundheit und Soziales) an der Turmstraße begegnen wir der neuen Situation der Flucht nach Deutschland mit der Projekt- und Ausstellungsreihe sans papiers – Das Leben ist eine Reise auf einer künstlerischen Ebene und zeigen Wege, Potentiale, Chancen und die Notwendigkeit eines integrativen Diskurses über „unsere gemeinsame“ Sprache, die Sprache der Kunst, auf. Nach über einem Jahr mit Ausstellungen, Diskussionen, Dinner Lectures und vielen Begegnungen stellt das Symposium den Dialog und die Zusammenarbeit auf Augenhöhe ins Zentrum, damit Erfahrungen und Erlebnisse, Geschichte und Geschichten mit schon länger angekommenen und gerade erst ankommenden Menschen erprobt, durchleuchtet, hinterfragt, bearbeitet und diskutiert werden können.
Das Symposium zum Projekt sans papiers – Das Leben ist eine Reise schafft Begegnungen, ermöglicht Zusammenarbeit und Austausch, setzt sich mit Möglichkeiten eines gesellschaftsverändernden Prozesses auseinander, stößt politische Debatten an, mit dem Ziel, die Aufteilung in «sie» und «wir» zu überwinden. Es können Strukturen zur Aneignung von Raum und Platz, Aneignung von gesellschaftlichen und künstlerischen Möglichkeiten und Aneignung von Strategien des Überlebens an einem neuen Ort entwickelt werden..
Schauen, Denken, Sprechen und Arbeiten als eine gemeinschaftliche Erfahrung. Künstler*innen und Besucher*innen treffen im Projektraum Kurt-Kurt aufeinander, weil sie sich an Orten wie z.B. Damaskus, Aleppo, Kabul oder Bagdad nicht mehr treffen können.

PROGRAMM

Die Veranstaltung wird auf Deutsch und Englisch stattfinden. Übersetzungen in die jeweils andere Sprache werden nach Bedarf angeboten.

14:00 Willkommen im Projektraum Kurt-Kurt
Begrüßung und Einführung in die Projekt- und Ausstellungsreihe
sans papiers – Das Leben ist eine Reise mit Pfelder und Simone Zaugg

14:15 Führung durch die Ausstellung FLUCHT VERWALTEN mit dem Künstler Michael Stoll

14:30 Panel 1: Dr. Charlotte Bank
Vortrag über die Kunstszene in Syrien von 2000 bis zum Krieg

15:45 Panel 2: Prof. Dr. Anja Lüthy mit den Gästen Saleh Mghir  und Mohamad Mghir
Vortrag über die ehrenamtliche Unterstützung geflüchteter Menschen in Berlin
bei der Integration und bei der Bewältigung des Behördenwahnsinns sowie über die
Vereinsarbeit bei Place4Refugees e.V.

17:15 Pause mit Catering von Bernhard Thome | Kunst & Kochen

17:45 Panel 3: Ramy Al-Asheq
Vortrag und Lesung über das „Weiterschreiben“ als Schriftsteller und ehemaliger
Chefredakteur der ersten arabischen Zeitung in Deutschland für Flüchtlinge und Deutsche mit dem Titel ABWAB

19:00 Abschlussdiskussion mit allen Teinehmern

19:30 Ende der Veranstaltung

Eintritt frei.
Es wird ein Catering mit einer Herbstsuppe, internationalen Brotsorten und warmen und kalten Getränken geben.
Zwischen den Vorträgen mit anschließender Diskussion ist jeweils eine 15-minütige Pause und um 17:15 Uhr eine halbstündige Pause geplant.